Brüder-Grimm Berufsakademie Hanau - Offene Türen verbinden!

Tag der offenen Tür, duales Studium, BGBA

Am Samstag den 26.11.2016 von 10:00 bis 16:00 Uhr öffneten in Hanau die Brüder Grimm-Berufsakademie und die Staatliche Zeichenakademie ihre Türen für die breite Öffentlichkeit.

Obwohl nun schon zum dritten Mal die gemeinsame Veranstaltung in dem großartig sanierten Akademiegebäude durchgeführt wurde, war es spannend wie beim ersten Mal. Das Programm der beiden Bildungsanbieter war vielfältig. Eine Ausstellung der BGBA zeigte Lebenswelten, die die Studierenden im Modul „Designmilieus“ der Studiengänge Designmanagement und Produktgestaltung bei der Diplom Designerin Ariane Schwarz an der Berufsakademie erstellt und als faszinierende Modelle umgesetzt hatten. Diese Faszination teilte auch die Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, die gemeinsam mit der Geschäftsführerin Elke Hohmann die Ausstellung besuchte.

Die Vorträge der Akademieleiterin der Brüder-Grimm Berufsakademie, Frau Prof. Simon, zu den Studiengängen Produktgestaltung und Designmanagement informierten Eltern und Abiturienten über die dualen Studienmöglichkeiten in Hanau. Ganz neu am Start, der Studiengang Innovationsmanagement, der von Dr. Klaus Bernsau vorgestellt wurde.

Viel Zulauf hatte auch wieder die Präsentation der erfolgreichen Bewerbungsmappen der Studierenden des ersten Semesters und die anschließende Mappenberatung durch Diplom Designer Martin Krämer für Bewerbungsinteressierte.

Wie jedes Jahr waren selbstverständlich auch dieses Mal wieder die offenen Werkstätten der staatlichen Zeichenakademie ein Publikumsmagnet. Wo sonst kann man so vielen Kreativen beim Arbeiten über die Schulter schauen? Ein echtes High-Light war die sehr gelungene Ausstellung der Gesellenstücke, die von den dual Studierenden der Brüder-Grimm Berufsakademie im Rahmen ihrer Ausbildung an der Zeichenakademie angefertigt wurden. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung vor der Handwerkskammer werden sie sich dann ganz auf den Abschluss der Bachelorprüfung im akademischen Teil ihres Studiums konzentrieren können. Die Abschlussarbeiten werden ab 18.2.2017 im CPH ausgestellt.

Ausklang des Tages war die Verleihung des 11. Rotary-Gestaltungspreises durch die Präsidenten der Rotary Clubs Hanau und Hanau-Maintal, Dr. Martin Lückhoff und Thomas Wendt und die Direktorin der Zeichenakademie, Gabriele Jahns-Duttenhöfer. 2 Preise und 4 Belobigungen wurden zuerkannt und gaben Anlass für tosenden Applaus in dem ehrwürdigen Gemäuer. Die Akademieleiterin freute sich besonders, dass sich auch zwei der dual Studierenden (Joline Niemann und Miriam Lerche) unter den Geehrten befanden.

Was bleibt nach einem solchen turbulenten Tag der offenen Tür? Sicher, und das ist eine Hauptsache, viele junge Menschen konnten sich orientieren, ob ein ausbildungsintegriertes Duales Studium etwas für sie wäre. Nicht zu unterschätzen ist auch die Bedeutung eines solchen Tages als Besuchstag für Eltern, die eine Vorstellung davon bekommen, was ihre Kinder im Alltag erleben. Aber, und das sollte nicht unterschätzt werden, es ist auch eine gute Möglichkeit die Bürger Hanaus willkommen zu heißen und das Leben in den beiden Akademien mit dem Leben in der Stadt zu verbinden.