Bewegungscoaching und Gesundheit

Bewegungscoaching und Gesundheit

Das besondere Sportstudium mit viel Praxis

Bewegungscoaching ist die lösungsorientierte, individuelle Beratung, Befähigung und Prozessbegleitung zum Erhalt und zur Verbesserung der eigenen Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von Menschen mittels Bewegung und Sport.

Der Bewegungscoach zeichnet sich aus durch:

  • Sozial- und Beratungskompetenz
  • Erkennen von Problemursachen und Identifikation von Lösungswegen
  • Förderung der Selbstreflexion und Ausprägung der Eigenverantwortung
  • Befähigung zur Ausbildung von Verhaltensweisen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu einer gesunden Lebensweise durch Bewegung, Entspannung und Ernährung
  • Die Fähigkeit, Emotionen zu wecken und zu motivieren

Inhalte des Studiums

  • Biologie und Physiologie des menschlichen Organismus
  • Angewandte Bewegungs- und Trainingslehre
  • Kraft-, Ausdauer- und Athletiktraining
  • Group Fitness, Functional Training
  • Funktionsgymnastik und Beweglichkeitstraining
  • Diagnostik und Coaching
  • Entspannung und Stressabbau
  • Präventives und therapeutisches Gesundheitstraining
  • Ernährung und Gesundheit
  • Grundlagen der Wirtschaftslehre / des betrieblichen Rechnungswesens / des Marketing
  • Pädagogische, psychologische, soziale Aspekte des Sports
  • Kommunikation und Präsentation

Grundlagenstudium und Spezialisierung

Bereits das Grundlagenstudium vom 1. bis zum 3. Semester ist auf die Anforderungen der Fitness- und Gesundheitsbranche zugeschnitten und beinhaltet beispielsweise die Fitnesstrainer A-Lizenz. Dies schafft die Voraussetzung, schon mit der Aufnahme des Studiums verantwortungsvolle Aufgaben im Praxisbetrieb zu übernehmen.

Im weiteren Verlauf des Studiums (4. bis 6. Semester) erfolgt eine Spezialisierung auf gesundheitssportliche und athletische Kompetenzen auf Basis individueller Diagnostik. Das Studium findet seinen europaweit anerkannten Abschluss mit der Bachelorabeit am Ende des 6. Semesters.

Schwerpunkte des Studiengangs

  • Bewegungscoaching bei verschiedenen Krankheitsbildern
  • Coaching in Sport, Fitness und Prävention
  • Ausdauertraining und Gesundheit
  • Funktionelles Krafttraining und Gesundheit

Absolventen/innen haben Karrierechancen in

  • Fitness- und Gesundheitsunternehmen
  • Fitness-, Wellness- und Gesundheitsstudios
  • Zentren und Vereine mit Präventionsangeboten
  • Vereine und Verbände wie z. B. Sportvereine mit eigenen Sportstätten
  • Bildungseinrichtungen, Volkshochschulen und Beratungsunternehmen
  • Krankenkassen
  • Rehabilitationszentren
  • Anbieter von Rehasport
  • Gesundheitsmanager in Betrieben
  • Freiberufliche Tätigkeit als (Personal-) Trainer, Berater oder Projektleiter
  • Hotels, Ferienanlagen oder Kreuzfahrtschiffe sowie Verlage/Redaktionen im Fitness-, Gesundheits- und Sportbereich
  • Unternehmen der Fitness-, Gesundheits und Lebensmittelindustrie
  • Kommunen, öffentliche Einrichtungen und Seniorenresidenzen
  • Vertrieb von Sportgeräten
Ort
Baunatal
Kassel
Studienrichtung
Soziales und Gesundheit
Zugangsvoraussetzung
Abitur
Fachhochschulreife
Mittlerer Bildungsabschluss inkl. entsprechender Berufsausbildung und zweijähriger Berufserfahrung
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
6
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert
Ausbildungsintegriert