Elektrotechnik (StiP)

Information

Die Ziele im konsekutiven Studiengang Elektrotechnik sind die Vermittlung von Fachwissen, von wissenschaftlichen Grundlagen sowie von Methoden zur Anwendung in der beruflichen Praxis der Diplom-Ingenieurin/des Diplom-Ingenieurs. Die Ausbildung ist ihrem Charakter nach theoretisch-abstrakt und durch hohe Anteile mathematischer, naturwissenschaftlicher und technikwissenschaftlicher Fächer gekennzeichnet. Das Ausbildungs- und Studienmodell verzahnt in einem siebensemestrigen Ablauf berufliche Ausbildung und Studium.

Organisation

Im Wesentlichen laufen die betrieblichen Praxisphasen in den vorlesungsfreien Zeiten. In den Praxisphasen sind die Studierenden im kooperierenden Unternehmen und den Inhalt der Praxisphasen bestimmt das jeweilige Unternehmen. Der Besuch der Berufsschule erfolgt in der vorlesungsfreien Zeit, also in der Praxisphase bis zum Abschluss der Ausbildung. Es werden häufig Sonderklassen für die dual Studierenden gebildet. Das Studium wird weitgehend nach dem gültigen Musterstudienplan des entsprechenden Studiengangs absolviert, in den i.d.R. ein Praxissemester integriert wird, wodurch sich die Regelstudienzeit um ein Semester erhöht.

Studieninhalte

Folgende Kenntnisse und Fähigkeiten werden vermittelt: Fachwissen in den mathematischen, naturwissenschaftlichen, elektrotechnischen und maschinentechnischen Grundlagenfächern, in speziellen ingenieurwissenschaftlichen Fächern. Fähigkeiten im Erkennen und Auswerten technischer und wirtschaftlicher Zusammenhänge einschließlich gesellschaftlicher Folgen technischer Entwicklungen.

Bildungsanbieter
Ort
Kassel
Studienrichtung
Technik
Zugangsvoraussetzung
Allgemeine Hochschulreife
Fachhochschulreife
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
7
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Ausbildungsintegriert