Energieeffizienz und Erneuerbare Energien – Elektrotechnik

Information

Die Sicherung der Energieversorgung gehört zu den wichtigsten Zukunftsthemen weltweit. Bei der Bewältigung dieser Herausforderung kommt dem Einsatz von erneuerbaren Energien sowie ihrer effizienten Erzeugung und Nutzung eine besondere Bedeutung zu.


Vor dem Hintergrund begrenzter Vorkommen fossiler Rohstoffe, muss sich die Gesellschaft ihrer Verantwortung im Umgang mit Energie bewusst werden und Lösungen entwickeln, die eine nachhaltige Energieversorgung sicherstellen. 
Mit dem Bachelor-Studiengang Energieeffizienz und Erneuerbare Energien reagiert die Fachhochschule Frankfurt am Main auf die steigende Nachfrage nach Fach- und Führungskräften für das Management zukunftsweisender Energieprojekte in Unternehmen der mittelständigen Wirtschaft sowie der Großindustrie.


Dieses Studium wurde zwischen der Siemens AG und der Fachhochschule Frankfurt am Main entwickelt, steht jedoch auch anderen Kooperationspartnern offen.

Organisation

Kammerabschluss (optional)

Studieninhalte

Auf den Grundlagen der Elektrotechnik baut die erste Säule des Studiums mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz ebenso auf wie die zweite Säule mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien/Dezentrale Erzeugung.
    
Außerdem wird der Themenkreis Energie, Energieformen, Energiewandlung und
Energieeffizienz in Verbindung mit den jeweiligen Anwendungsbereichen umfassend betrachtet. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit dem heutigen Energierecht und mit der Frage, wie die Energie in Gebäuden und Industrieanlagen effizienter genutzt werden kann.
Das wichtige Thema der Energieerzeugung mit Hilfe regenerativer Energien wird ebenso behandelt, wie die damit einhergehenden Themen der Energiespeicherung.
Im Rahmen der Energieverteilung und Einsatzplanung wird die spannende Frage beantwortet, wie man mit der zeitlichen Variation des erneuerbaren Energieangebotes aus Sonne, Wind und Wasser umgeht.

Neben den fachlichen Kompetenzen werden in besonderen Modulen, wie z.B. "Interkulturelle Kommunikation" oder "Studium Generale", fachübergreifende Kompetenzen vermittelt, die die Studierenden darauf vorbereiten, in ihrer zukünftigen beruflichen Tätigkeit Projekte leiten zu können.

Ort
Frankfurt
Studienrichtung
Technik
Zugangsvoraussetzung
Fachhochschulreife Vertrag mit einem kooperierenden Unternehmen
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
6
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert
Ausbildungsintegriert