Erneuerbare Energien (B.Eng.)

Information

Durch staatliche Verordnungen, wie das Erneuerbare Energien Gesetz, sind Investitionen in Erneuerbare Energien nicht nur moralisch, sondern auch wirtschaftlich interessant geworden. Doch das Energiesystem von morgen muss viele unterschiedliche Herausforderungen meistern: Um eine konstante Versorgung zu gewährleisten, bedarf es einer intelligenten Verknüpfung von Erzeugung, Verteilung und Verbrauch.

Im Studiengang Erneuerbare Energien erwerben Sie daher Fähigkeiten, den technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen verantwortungsvoll zu begegnen und ein grundlegendes Zukunftsproblem auf innovative Weise zu lösen.

Organisation

Die Regelstudienzeit des Bachelor-Studiengangs Erneuerbare Energien beträgt sieben Semester.

Der Studiengang gliedert sich in ein vier Semester umfassendes grundlegendes Studium und dem darauf aufbauenden dreisemestrigen Hauptstudium. Die Inhalte bestehen entsprechend der Berufsorientierung des Studiengangs aus Modulen der Elektrotechnik ergänzt durch Module des Maschinenbaus.

Neben den Lehrveranstaltungen an der Hochschule Fulda absolvieren die Studierenden während ihres Studiums in der vorlesungsfreien Zeit Praxisphasen in den Kooperationsunternehmen der Hochschule. In den Praxisphasen bearbeiten die Studierenden verschiedene praktische Fragestellungen, die im Rahmen von wissenschaftlichen Präsentationen oder Hausarbeiten ausgewertet werden.

Während in den ersten vier Semestern überwiegend Pflichtmodule angeboten werden, setzen Sie im fünften und sechsten Semester Ihren individuellen Schwerpunkt durch die Wahl von Wahlpflichtmodulen und individuellen Projektarbeiten.

Das abschließende 7. Semester bildet eine Praxisphase, bei der mit der Bachelorarbeit die Befähigung zur selbständigen Problemlösung nachgewiesen wird.

Perspektive

Kaum ein Studium bietet einen derart vielfältigen Einsatzbereich für Absolventinnen und Absolventen wie das der Erneuerbaren Energien.

Mögliche Berufsfelder liegen in den Bereichen von

    Energieversorgungsunternehmen,
    Herstellern und Betreibern von Wind-, Wasser-, und Solaranlagen,
    Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen,
    Automobilindustrie,
    Maschinen- und Anlagenbau und
    verarbeitender Industrie.

Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Zukunftsmarkt mit großem Potenzial. Absolventinnen und Absolventen haben im Anschluss an das Studium vielfältige Einsatzmöglichkeiten in kleinen, mittelständigen und großen Unternehmen der Region als auch auf dem bundesweiten Arbeitsmarkt. Diese können beispielsweise in Anlagenplanung, Wartung, Vertrieb, Qualitätsmanagement oder Energieberatung liegen.

Bildungsanbieter
Ort
Fulda
Studienrichtung
Technik
Zugangsvoraussetzung
Fachhochschulreife und als Voraussetzung für das Studium ist ein Studienvertrag mit einem Partnerunternehmen der Hochschule nötig.
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
7
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert