Hebammenkunde (B.Sc.)

Information

Der Studiengang Hebammenkunde integriert die Berufsausbidung zur Hebamme in ein wissenschaftliches Studium. Dies beinhaltet die Berufszulassung in Deutschland und in den anderen Ländern der Europäischen Union. Zugleich wird ein erster akademischer Abschluss erreicht. Für die umfangreiche praktische Ausbildung kooperiert die Hochschule Fulda mit Akademischen Lehreinrichtungen für Hebammenkunde.

Zum Studium kann zugelassen werden, wer die Bedingungen zur Zulassung zu einem grundständigen Studiengang nach dem Hessischen Hochschulgesetz erfüllt und bis zum Studienbeginn ein Vorpraktikum von sechs Wochen Vollzeit in einem für die Hebammentätigkeit relevanten Bereich absolviert hat. Eine Berufsausbildung ist nicht erforderlich.

Wer bereits eine Berufszulassung als Hebamme und eine Hoschulzugangsberechtigung hat, kann ebenfalls studieren und sich bereits erworbene Kompetenzen individuell anrechnen lassen.

Organisation

Von erfahrenen Hebammen, Mediziner*innen  und anderen Wissenschaftler*innen lernen die Studierenden, sich theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten anzueignen, Traditionen in Frage zu stellen und Erkenntnisse kritisch zu prüfen. Sie wechseln zwischen Hörsaal, Skills-Labs und Praxis. Die Studierenden absolvieren bei den Kooperationspartnern der Hochschule Fulda 3.000 Stunden während der Praxisphasen in allen Situationen rund um die Familienplanung, Vorsorge, Geburt und Wochenbett. In 8 Semestern erwerben sie die Berufsanerkennung und zugleich den Hochschulabschluss.

Eine abgeschlossene Ausbildung als Hebamme kann bis zur Hälfte des Studiums auf einzelne Module anerkannt werden.

Studieninhalte

Das Studium befähigt, wissenschaftlich fundiert, die Tätigkeit als Hebamme auszuüben. Als Hebamme tätig sein, beinhaltet Frauen und deren Angehörige in der Familienplanphase, während der Schwangerschaft, der Geburt, dem Wochenbett und der frühen Familienphase zu beraten und zu begleiten, regelhafte Geburten zu leiten, Komplikationen des Geburtsverlaufs frühzeitig zu erkennen, Neugeborene zu versorgen, den Wochenbettverlauf zu überwachen und eine Dokumentation über den Geburtsverlauf anzufertigen. Ausbildungsziel ist eine wissenschaftlich fundierte Hebammentätigkeit über den gesamten Betreuungsbogen hinweg. Die Abschlusskombination vereint die berufspraktische Orientierung mit der wissenschaftlichen Ausrichtung des Studienangebotes, an deren Ende die "reflektierte Praktikerin" steht.

Weitere Informationen

Bildungsanbieter
Ort
Fulda
Studienrichtung
Soziales und Gesundheit
Zugangsvoraussetzung
Fachhochschulreife
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
8
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Ausbildungsintegriert