Lebensmittelsicherheit (B.Sc.) – dualer Einstieg

Das Studium Lebensmittelsicherheit an der Hochschule Geisenheim

Sie interessieren sich für Naturwissenschaft und Technik und wollen

  • Verantwortung für sichere Lebensmittel tragen
  • einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Verbraucher leisten
  • mikrobiologische, chemische und rechtliche Fragestellungen ganzheitlich betrachten
  • praxisorientiert und im Team studieren
  • in einer landschaftlich schönen Region mit hohem Freizeitwert leben
  • einen spannenden Arbeitsplatz zum Wohle von Verbraucher und Gesellschaft ausüben?

Dann studieren Sie an der Hochschule Geisenheim in Kooperation mit der privaten Hochschule Fresenius, Idstein, den innovativen Bachelor-Studiengang Lebensmittelsicherheit.

Die Inhalte des Studiums sind naturwissenschaftliche Grundlagen, Lebensmittelrecht, Analytik, Mikrobiologie, Hygiene, Technologie, HACCP, Qualitätsmanagement, Auditieren, produktorientierte Schwerpunkte sowie Fallstudienprojekte.

Der duale Einstieg ins Studium

Die Hochschule Geisenheim ermöglicht Interessierten auch den dualen Einstieg ins Bachelor-Studium Lebensmittelsicherheit; sie können das Studium parallel zur Lehre aufnehmen. Die duale Variante unterstreicht den Praxisbezug und ist für diejenigen spannend, die schon früh in ihrer Berufsausbildung anspruchsvolle Fragestellungen beantworten wollen.

Die Besonderheit am dualen Einstieg ist die lange Praxisphase von mindestens 15 Monaten vor dem Studium. Zwei weitere Praxisphasen sind zwischen dem zweiten und dritten sowie dem vierten und fünften Fachsemester vorgesehen. Im Studium selbst besuchen dual Studierende dieselben Veranstaltungen wie ihre Kommilitonen, die keine Ausbildung machen.

Bildungsanbieter
Ort
Geisenheim
Studienrichtung
Sonstiges
Zugangsvoraussetzung
Allgemeine Hochschulreife, mind. 15 Monate Ausbildungszeit vor Beginn des Studiums
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
6
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert
Ausbildungsintegriert