Ökologische Landwirtschaft

Information

Der Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften und der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen bieten seit Herbst 2009 das Angebot eines Dualen Studiums Landwirtschaft an. Dual heißt, dass gleichzeitig die landwirtschaftliche Lehre und das Bachelorstudium absolviert werden.

Organisation

Vor dem Studium werden mindestens 12 Monate landwirtschaftliche Lehre auf einem anerkannten Ausbildungsbetrieb in Deutschland abgeschlossen. Nach dem ersten oder zweiten Fachsemester des Bachelorstudiengangs wird eine zweite achtmonatige Praxisphase mit Berufsschulunterricht auf einem anerkannten landwirtschaftlichen Betrieb in Hessen durchgeführt. In einer vorlesungsfreien Zeit werden nochmals ein oder zwei zweimonatige landwirtschaftliche Praktika durchgeführt. Insgesamt müssen 24 Monate landwirtschaftliche Praxis nachgewiesen werden. Danach kann die landwirtschaftliche Gehilfenprüfung angetreten werden. Die landwirtschaftliche Praxis wird auf die Praktika im Bachelorstudiengang angerechnet.

Studieninhalte

Das Grundstudium im Bachelor Ökologische Landwirtschaft verzahnt die naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer des Landbaus mit den angewandten landwirtschaftlichen Fächern. Dadurch werden die Zusammenhänge deutlich. Ökologische Fragestellungen werden mehr als sonst in Agrarstudiengängen üblich, in den Mittelpunkt gerückt. Im Hauptstudium ist durch Wahl- und Wahlpflichtmodule, Projekte und Bachelorarbeit ein individueller Spielraum, sich entweder weiterhin breit auszubilden, oder eine eigene Schwerpunktsetzung im Bereich Bodenkunde, Pflanzenbau, Tierhaltung, Ökonomie, Umwelt oder Regionalentwicklung und seinen Interaktionen zu wählen.

Bildungsanbieter
Ort
Witzenhausen
Studienrichtung
Wirtschaft
Zugangsvoraussetzung
Fachhochschulreife
Studienabschluss
Bachelor
Dauer in Semester
6
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert
Ausbildungsintegriert