Prozessmanagement (M.Sc.) - Fachrichtung Technische Prozesse

Information

StudiumPlus ist ein in dieser Form bundesweit einmaliges Studienangebot.
Die dualen Studiengänge mit internationalen Hochschulabschlüssen
(Bachelor und Master) verzahnen Theorie und Praxis und vermitteln zusätzlich wichtige Schnittstellenkompetenzen.
Durch die Zusammenarbeit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) mit den Partnerunternehmen – repräsentiert durch das CompetenceCenter
Duale Hochschulstudien StudiumPlus e. V. (CCD) – und dem IHK-Verbund Mittelhessen unter der Federführung der IHK Lahn-Dill steht StudiumPlus für hochwertige praxisnahe Studienangebote.

Im Studiengang Prozessmanagement kann man die Fachrichtungen Steuerung von Geschäftsprozessen und Technische Prozesse studieren.

Organisation

In den dualen Master-Studiengängen werden die Theoriephasen in der Regel in dreitägige Blöcke gegliedert, die meist donnerstags bis samstags
stattfinden. Die Projektphasen werden zusätzlich während der Vorlesungszeit semesterübergreifend
durchgeführt. Parallel zum ersten Semester findet die erste Projektphase statt. Die zweite Projektphase umfasst das gesamte zweite und dritte Semester. Im vierten
Semester wird neben dem vierten Fachrichtungsmodul die praxisnahe Master-Thesis erstellt. Zusätzlich zur Thesis wird das Kolloquium gehalten.

NEU!!!!!! Durch die Umstellung der StudiumPlus Bachelor-Studiengänge von sechs auf sieben Semester (ab WS 2017/18) ergibt sich zukünftig auf für die StudiumPlus Master-Studiengänge eine Anpassung der Studiendauer. Das hessiche Hochschulgesetz gibt vor, dass Bachelor- und Master-Studiengang zusammen nicht mehr als zehn Semester umfassen dürfen. Daher werden die Master-Studiengänge von StudiumPlus ab dem Wintersemester 2021/22 ebenfalls umgestellt- von vier auf drei Semester. Entsprechende Übergangsmodelle werden dabei sicherstellen, dass sowohl Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Bachelor-Studiengänge (180 Creditpoints) als auch solche mit sieben Semestern (210 Creditpoints) nahtlos einen entsprechenden Master-Studiengang aufnehmen können.

Studieninhalte

Die Fachrichtung Technische Prozesse vermitteln Kenntnisse und Fertigkeiten im Hauptprozess "Innovation". Dabei stellt die Gewinnung und Bewahrung geistigen Eigentums einen Schwerpunkt dar. Hierbei werden operative Gestaltungsmöglichkeiten (Patentwesen), aber auch übergreifende Maßnahmen (Wissensmanagement) behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die vertiefte Behandlung primärer technischer Prozesse- dahingehend, dass die Wechselbeziehungen einzelner technischer Disziplinen in kompletten Systemen behandelt werden. Die hervorgehenden Absolventinnen und Absolventen können vorwiegend im Bereich der Organisation der gesamten Innovationsstrecke eines Unternehmens eingesetzt werden. Dabei sollen erworbene Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich ingenieurwissenschaftlicher und technischer Zusammenhänge Entscheidungsvorbereitung und Findung beschleunigen und begünstigen.

Ort
Wetzlar
Studienrichtung
Wirtschaft
Zugangsvoraussetzung
Bachelorstudium Ein berufsqualifizierender Abschluss mit ingenier- oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (Universität, Fachhochschule oder Bachelor einer Berufsakademie)
Studienabschluss
Master
Dauer in Semester
4
Beginn
Wintersemester
Studienmodell
Praxisintegriert