Kriterienkatalog - Feste Anforderungen schaffen Transparenz

Gemeinsame Erklärung mit verbindlichen Qualitätskriterien für die Dachmarke

In Hessen gibt es bereits seit rund fünfzehn Jahren duale Studiengänge. Sie werden sowohl von staatlichen als auch von privaten Institutionen angeboten. Der Ruf nach einer gemeinsamen Linie lag also nahe. Um Transparenz in die breite Palette an Angeboten zu bringen und den Ausbau dieser Studienform zu fördern, initiierten das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst 2008 die Kampagne „Duales Studium Hessen“.

Die Dachmarke steht somit nicht nur für eine Studienform sondern für einen gemeinsamen Qualitätsstandard und feste Anforderungen. Beispielsweise sind der Wechsel zwischen Studien- und Praxisphasen und die Inhalte der Praxisphasen in Grundzügen in einem Vertrag zwischen Hochschulen oder Berufsakademien und den Partnerunternehmen festzuhalten. Zudem muss der Praxisanteil mindestens 30 Prozent der gesamten Ausbildungs- und Studiendauer ausmachen. Grundlage ist ein Kriterienkatalog, den eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern von Hochschulen, Berufsakademien, Wirtschaftsverbänden sowie von Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium 2010 formuliert hat. Die entsprechende Deklaration wurde von den Partnern am 21. September 2010 im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterschrieben. 2015 haben die Partner die Kriterien in einer erneuten Erklärung bestätigt.

Um die Marke und ihr Qualitätsversprechen weiter zu stärken, hat eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Hochschulen und Berufsakademien, des Wissenschafts-, Wirtschafts- und Kultusministeriums sowie der hessischen IHKs im Frühjahr 2019 zusätzliche Qualitätskriterien für die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis zusammengefasst. Diese sollen Praxispartner und Studierende darüber informieren, was genau in den Praxisphasen auf sie zukommt. Sie stellen Standards für die Betreuung, den Austausch oder die Mitwirkung der Praxispartner für gelingende Praxisphasen und die besonderen Anforderungen an dual Studierende dar.

Die formulierten Standards geben der Marke "Duales Studium Hessen" ein eindeutiges Profil und stellen eine Selbstverpflichtung der beteiligten Bildungsanbieter dar.

Kriterienkatalog der Dachmarke Duales Studium Hessen (2010)

Qualitätskriterien für die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis (2019)

10 Jahre Kampagne „Duales Studium Hessen“

10 Jahre Kampagne „Duales Studium Hessen“

Qualität zahlt sich aus: In 2018 feierte das Erfolgsmodell Duales Studium Hessen bereits sein 10-jähriges Bestehen!

In 10 Jahren Kampagne Duales Studium Hessen haben über 10.000 Absolventinnen und Absolventen erfolgreich ein duales Studium abgeschlossen – das ist Erfolg und Ansporn zugleich für alle Partner!

Um die Erfolge gemeinsam zu feiern und die Weichen für die Zukunft zu stellen, luden die Partner zur „Woche des dualen Studiums“ vom 24.02.2018 bis 03.03.2018 ein. Während der Aktionswoche erhielten Studieninteressierte hessenweit bei mehr als 20 Veranstaltungen Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten und Karrierewege durch die spezielle Kombination aus Hörsaal und Betriebspraxis. Die Auftaktveranstaltung zur Woche des dualen Studiums fand am 23.02.2018 im Hessischen Wirtschaftsministerium in Wiesbaden statt.